Pilates Zumba Yoga

Von entspannenden körperliche Positionen und Atemübungen (Yoga), über lateinamerikanische Tänze kombiniert mit Aerobic Elementen (Zumba), bis hin zur gezielten Aktivierung einzelner Muskelpartien (Pilates).

Trainingszeiten
Mo Di Mi Do Fr Sa So
20:30 14:00

Was ist Yoga?

Yoga wurde am 1. Dezember 2016 als Immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO anerkannt. Wer es versucht, versteht warum. Es kombiniert Asanas (körperliche Positionen), Pranayamas (Atemübungen), Phasen der Tiefenentspannung sowie Meditationsübungen. Angestrebt wird eine verbesserte Konzentration, Vitalität und gleichzeitig eine Haltung der inneren Gelassenheit sowie ein harmonisches Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Pilates hingegen bringt Muskeln und Gelenke wieder in Schwung, ohne sie zu belasten. Es stellt eine sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode für den Körper und den Geist dar. Einzelne Muskeln oder Muskelpartien werden ganz gezielt aktiviert, entspannt oder gedehnt. Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte. Durch die Aktivierung dieses Kraftzentrums (Powerhouse) werden Taille und Hüfte schlanker und beweglicher. Wer Pilates trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag. Ergänzend können viele der Pilates-Übungen wirkungsvoll während der üblichen Tagesaktivitäten genutzt werden. Zumba wiederum stammt von dem dem kolumbianischen Fitnesstrainer Alberto Perez. Er berichtet auf seiner Website, er habe in den 1990er Jahren bei einem von ihm geleiteten Aerobic-Kurs die Musikkassette vergessen. Damit der Kurs jedoch nicht ausfiel, improvisierte er und bediente sich der Kassette aus seinem Auto. Diese enthielten traditionelle Latin Salsa und Merengue. So führte er unbewusst die Kursteilnehmer an neue ungewohnte Rhythmen und Jahrzehnte später dann die Welt an Zumba.

herunterscrollen
 

Trainerin

Sarah Pace

Sarah ist eine Macherin. Sie hat ein duales Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement mit dem Abschluss Bachelor of Arts in Sport & Fitnesstraining absolviert. Durch ihre Bachelor Arbeit „Entwicklung eines marktfähigen Kurskonzeptes für Sport in der Schwangerschaft“ erlangte sie Expertise in dem Thema Sport in und nach der Schwangerschaft.

Mehr über Sarah